Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Schlosspark & Bauernbusch

 

 Seit der Mensch auf Erden wandelt verändert er seine Umwelt.

Als vor ungefähr 900 Jahren die ersten Siedler ins Osterzgebirge gekommen sind, gab es hier nichts, außer dichtem Wald, Wölfe und andere große Tiere. Mit einfachen Werkzeugen und der bloßen Hand haben die Menschen die Wälder gerodet. Sie haben Dörfer gebaut, Ackerflächen angelegt, Wiesen. Kirchen errichtet und  Mühlen, Schlösser. Gärten und Parks kamen hinzu.

 

So prägte der Mensch über die Jahrhunderte durch die Nutzung und Gestaltung der natürlich entstandenen Landschaft seine Kulturlandschaft. Zwei Bestandteile dieser Kulturlandschaft stehen hier im Mittelpunkt: der Schlosspark und der Bauernbusch.

Wie ist der Schlosspark über die Zeiten gestaltet worden?

Welchen Nutzen brachte der Bauernbusch?

Wie geht es Schlosspark und Bauernbusch heutzutage im Zeichen der Klimaveränderung?

 

 

                                                                               Schloss ReichstädtSchloss Reichstädt                     Schlosspark Reichstädt im WinterSchlosspark Reichstädt im Winter


Kleiner Wald mitten in der Großfelderlandschaft Kleiner Wald mitten in der Großfelderlandschaft

 

 

Naturkundliche Wanderung der Grünen Liga Osterzgebirge e.V.

Die Wanderung ist bis auf Irgenddwann verschoben.

Der Treffpunkt  ist auf dem Parkplatz gegenüber der Kirche in Reichstädt

Die Teilnahme ist kostenfrei.